Joséphine, la passion des étoffes

October 24th to February 20th, 2015

This exhibition is part of a series of tributes to Josephine marking the bicentenary of her death.

Josephine being one of the most prominent "merveilleuses" of the Directoire Period, and to please Napoleon’s requirements for the promotion of the textile industry, happily complies by increasing in both quantity and sophistication to her clothes and accessories. She becomes an avid collector of the finest fabrics and rarest jewels.

Josephine's taste for the Greco-Roman embroidered gossamer dress will be very different from the textile choices of Napoleon’s decorators: Percier and Fontaine who choose more luxurious silk fabrics to adorn the Imperial Palace.

These fabrics and borders will be characterized by the vivid and daring use of color and absolutely new iconography: stylized flowers,and specifically design motifs to glory and power of the Greco-Roman (greek key, palm, palmette, arabesque ...).

We present this exceptional collection of borders to accompany the dresses, accessories and furniture that have been lent by our generous partners: : Fondation NAPOLEON, Galerie STEINITZ, Pierre­-Jean CHALENÇON, Monsieur et Madame EXERTIER, Monsieur Gilles LABROSSE, collectionneurs, Atelier HUGUES LOSFELD peinture en décor, Atelier AUTREMENT tapissier, Stephan FRÜH pour le mannequinage et MATHIEU LUSTRERIE.

Download the french press kit.

Prelle Manufacture is pleased
to invite you in the Paris showroom:

on Thursday 22nd and Friday 23rd, January 2015 9:00 - 7:30

to present New Textiles in our Collection.

Passementerie VERRIER will join us for this event,
introducing original trims designed to color coordinate with the textiles.

The exhibition runs until February 25.

Wild Flowers / Fleurs en campagne

June 6, 2014 to November 2, 2014 at Parc de Bagatelle, Paris

This summer Prelle will participate in an exhibition at the colorful and bucolic Gardens of Bagatelle.

Organized by the City of Paris, the exhibition "Wild Flowers" presents poppies, cornflowers, daisies, lilies and other wild flowers in multiple decorative arts formats, such as fans and textile.

For this occasion, Prelle has lent ten significant archival documents from the XVIII to the XX century; also included are interpretation of the flowers symbolism.

The charm of the place together with the quality of these pieces transforms this lovely walk into an unforgetable moment.

For all the details:

Download the poster of the City of Paris.

Eleganz und Stoffe bei der The Great Gatsby

29. November 2013 – 28. Mai 2014 in unseren Pariser Salons

Das Archiv der Fabrik ist besonders reich für die Art Deco Zeit.

Von 1913 bis 1926 werden in den Muster Bücher Zeichnungen Schöpfer, die diese Zeit prägen wird: Louis Süe, André Groult, Jacques Palyart, Sue&Mare, Charles Stern, Maurice Dufrêne, Suzanne Lalique, Jacques-Emile Ruhlmann.

Das Gehäuse-Design gebaute Haus ist auch nicht zu kurz: mit Kompositionen ethnischer Inspiration und ihre Tochter Theresa Verzier Aimé Prelle sind mit feinen stilisierten Strukturen und Landschaften architected gespielt.

Diese Verbindung ist für die Ausstellung "1925, als Art Deco verführt die Welt" « 1925, quand l'art déco séduit le monde » in der Cité de l'Architecture et du Patrimoine, die Herstellung Kredit Aufzeichnungen und Neuauflagen beiträgt.

Klicken Sie, um die Pressemitteilung in Französisch downloaden.

Silk in all ihren Formen : Der Zweite Französisch Empire

27. Mai 2013 - 18. Oktober 2013 in unseren Pariser Salons

Der Zweite Französisch Empire ist eine Blütezeit, die den Fokus auf die Qualität der Rohstoffe und bewahren das Know-how eines semi-Produktion im industriellen Maßstab.

Die besitzende Klasse, bürgerlicher Herkunft, muss noch Referenzen und traditionellen Werte aus der Zeit vor Revolution; In den späten neunzehnten Jahrhunderts, kann sie der Versuchung nicht widerstehen, die wildesten Landschaften möglich gemacht durch den Anstieg der Massenproduktion zu nehmen.

Diese Befestigung begleitet die Ausstellung "Folie Textil. Mode und Dekoration unter dem Second Empire "im Palais de Compiègne, in dem die Manufacture in das Archiv bereit beigetragen hat.

Klicken Sie, um die Pressemitteilung in Französisch downloaden

Japonismus und Exotik in der Seideproduktion in Lyon 1860-1930

29. November 2012 - 12. April 2013 in unseren Pariser Salons

Von den 1860er Jahren an haben der Handel und die Verbreitung der Japanischen Kunst eine "exotische Neuheit" gebracht, die die Textil-Designer beeinflusst hat.

Durch eine Auswahl von Dokumenten aus den Archiven Prelles will die Ausstellung diesen Einfluss auf die Textilproduktion des XIX. und XX. Jahrhunderts zeigen

Download der französisch Press Kit.

Exhibits and events of past years :

Woven Marvels, Embroidered Treasures : vestments by the Sisters of the Visitation

May 16-September 28, 2012

This summer the manufacture has partnered with a delightful museum from Moulins (Central France) that conserves a special collection of vestments created by the Sisters of the Visitation. The chasubles and other ornements date from the 17th century through the end of the 20th century and originate from monasteries throughout Europe. They are made of similar silks to those in the Prelle archive, often decorated with ornate embroidery patterns.

Two exhibits have been organized to present the most impressive pieces in the collection. Woven Marvels, Embrodered Treasures is showing in the Prelle-Paris showroom. The second exhibit, Sacrées soieries ! is being shown in the Hôtel Demoret, Moulins. Both of the events are officially recommended by Christian Lacroix.

Dossier de Presse.

Unklugheit von Richard Peduzzi

Ausstellung vom November 2011 zum Marz 2012

5 Place des Victoires: das ist der neue Rahmen, den Richard Peduzzi für diesen Herbst ausgewählt hat, um zich zu verwirklichen. Der grösse Künstler wird im Einklang mit den Traditionen unserer Manufaktur sein Universum kreieren.

  • Elegante schlichte Möbel bezogen mit kostbarsten Stoffen ,
  • Geteilte Leidenschaft für die leuchtenden und gedämpften Farben der Seidenvelours ,
  • Kühnheit der Kontraste des Chroms mit historischen Textilien,
  • Und all dies mit der gleichen kreativen Freiheit mit der der Künstler seine Holz- und Eisenmöbel entwirft.
Dossier de Presse "Imprudence" de Richard Peduzzi

Versailles : Das vorzimmer des 'Grand Couvert' findet seinen Prunk wieder ...

Das Vorzimmer des Grand Couvert, das im grossen Appartement der Königin sich befindet, hat seinen Glanz dank einer wichtigen Restaurierungskampagne wiedergefunden. [....] Die Wände waren mit großen purpurroten Damast bedeckt. Diese Stoff wurde nach einem Dokument der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts aus den Archiven des Hauses Prelle wieder gewebt.

Artikel vom Nicolas Milovanovic L'Estampille L'Objet d'Art Dezember 2010.

Oct 2010 bis zum März 2011, Philippe de Lasalle

Im Rahmen des Jahres Frankreich-Russland werden die Stoffe, die pro dieser große Zeichner und Hersteller Lyoner Seidenhandels für den russischen Kaiserhof der großen Catherine verwirklicht wurden, aus den Archiven herausgekommen sein und mit Stücken vorgestellt haben werden geliehen durch Musée des Tissus de Lyon und Musée Gadagne.

Woven Antiquity: decors and decorative arts (1780-1815)

Bis May zum Oktober 2010

Diese Verbindung folgt dem Louvre Ausstellung Antike Dreamlife und Architektur konzentrierte sich auf die Bekämpfung dieser Übergangszeit zwischen zwei Weltanschauungen durch Malerei, Skulptur.

Die Archive von Wohnungsbaudarlehen und großen renommierten Institutionen (Fondation Napoleon, Mobilier National, Zuber) zeigen die zentrale Rolle der dekorativen Künste in der Entwicklung der Rückkehr zu den alten, wenn auch nur wegen der Entdeckungen Archäologische Herculaneum und Pompeji, die eine Menge Material zu Autoren und Designern gebracht.

Der Stoff zurzeit von Louis XIV: : vom Brokat von Gold und von Silber und von Seide der Kônigskammer in Versailles an den geblûhten Stickereien Paramentique

Bis Oktober 2009 zum May 2010

Diese Ausstellung stellt eine ganze Gesamtheit unserer schônsten Dokumente XIX. und XX. Zeitalters Louis XIV und von Reproduktionen vor. Wir legen so den großartigen Brokat von Gold und von Silber der Kônigskammer Louis XIV an Versailles dar. Dank dem Darlehen der nationalen Môbel zeichnen wir den geschichtlichen ûberblick der Zeichnung und dieses Auftrags nach.

Mit der Partnerunterstûtzung kônnen wir mehrere Stûcke bewundern, die durch Visitandines ebenso wie erhabene Kunstgegenstânde bestickt wurden.