Lampas: Auf jene Gemusterten Gewebe beschränkte Bezeichnung, in denen das muster aus durch eine Bindekette abgebundenen Schussflottierungen und aus einem aus Hauptkette und Grundschuss gebildeten Grund besteht. Der Grund kann in Leinwand-, Köper-, Atlas-, Flottierbindung usw. hergestellt sein. Die Schüsse, die das Muster bilden, können Grund- oder Zierchüsse sein; sie flottieren entsprechend dem Muster auf der Oberseite und werden durch die Bindekette, meinstens in Leinwand- oder Köperbindung zusätzlich zur Hauptbindung abgebunden.

Broché: Seidengewebe, bei dem ein oder mehrere Schüsse des dekors nur im Rahmen des Motives verlaufen und von Hand durchgeführt sind.

Velours ciselé: Samtart mit einer oder mehreren Florketten, deren Musterung durch aufgeschnittenen und unaufgeschnittenen Flor gebildet wir. Der geschnittene Flor ist höher als der ungeschnittene. Handwoven in the Lyons tradition of the 18th century.

Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion alles oder Zeichnungen dieses Heftes, von welchem Mittel auch immer gegangen, wird ohne vorherige Vereinbarung und Schrift der Gesellschaft Prelle et Cie verboten.